Eine kleine Fototour auf dem Friedhof

In der letzten Woche, genau genommen war es am Donnerstagnachmittag, hatte ich mal wieder den Fotoapparat zur Hand genommen um ein paar Bilder zu machen. Da ich aber nicht „in der Weltgeschichte“ herumfahren wollte, vormittags auf dem Badenstedter Friedhof aber schon „aus den Augenwinkeln“ ein paar Motive gesehen hatte, radelte ich am Nachmittag noch mal dort hin. Und siehe da… ich muss gar nicht immer weit fahren um beim Knipsen zu entspannen.

 

 

Die Fotos sind auf dieser Seite zu finden.

0 Kommentare

Schon 5 Tage her

Das Foto ist zwar nicht ganz aktuell, aber es muss jetzt raus.

0 Kommentare

Kontrolle verloren

Zum Herbst hin sollten ja auch mal die Obstbäume beschnitten werden, was ich zuletzt vor zwei oder drei Jahren gemacht hatte. Sie sind also in diesem Jahr mal wieder dran. Der Apfelbaum hat noch Schonfrist, es hängen noch Äpfel dran. Die beiden Pflaumenbäume (es könnten aber auch Zwetschgen sein) werfen aber ohnehin schon fleißig ihre Blätter weg, da brauchen sie die Zweige auch nicht mehr so dringend.

 

Ich habe mich also vorgestern und gestern ans verstümmelnde Werk gemacht. Und bin dabei wohl ein wenig über das Ziel hinaus geschossen.

 

 

Mein gestriges Werk habe ich mit einem Vorher- und einem Nachherbild dokumentiert.

Aber wenigstens komme ich zukünftig an die vielleicht nachwachsenden Triebe gut ran. Zum gelegentlichen einkürzen.

 

 

0 Kommentare

Weitestgehend fertig

Das Gröbste ist erledigt, das Layout gefällt mir jetzt und die Inhalte sind auch zum Teil schon überarbeitet. Ganz fertig bin ich natürlich noch nicht, werde ich vermutlich auch nie. Irgendwas is' ja immer. Und da mein Speicherplatz hier begrenzt ist, wird gelegentliches "Ausmisten" weiterhin unumgänglich sein.

0 Kommentare

Das Erdmännchen ist zurück

Diejenigen, die sich hier schon seit längerer Zeit immer mal wieder rumtreiben, werden sich eventuell noch an das frühere "Header"-Bild mit dem Erdmännchen und meinem Lieblingsspruch erinnern. So ganz weg war es ja nicht. Auch im Logo des vorherigen Layouts war es oben dabei (s. Bild), zusammen mit Fotos von für mich wichtigen Orten oder Plätzen. Dieses Logo passte ins neue Layout aber nicht so richtig rein, wirkte hier viel zu klein. Also habe ich ein passendes neues Logo gebastelt. Der Spruch ist zwar wieder sehr klein, kaum zu lesen, aber immerhin ist er da.

 

Mit meinem Layoutgefrickel bin ich damit schon ein gutes Stück voran gekommen. Jetzt muss ich aber noch die weiteren Inhalte (die Seiten sind zur Zeit ausgeblendet) aufräumen, anpassen und eventuell erweitern. Und das wird zum echten Zeitdieb werden, da bin ich sicher.

0 Kommentare

Zwar hatte ich...

… in letzter Zeit auch ohne Gartenarbeit genug zu tun, was zumeist wenig erfreulich war, trotzdem habe es aber zwischendurch geschafft ein paar neue Pflanzen im Garten unterzubringen. Dafür habe ich mir einige als „bienenfreundlich“ deklarierte Stauden besorgt. Das wären im Einzelnen: Purpursonnenhut, Schafgarbe, Katzenminze, Fingerhut (ja, ich weiß, der ist giftig), Bergminze, wilder Majoran und Kugeldisteln (habe ich mir erstmalig im Netz bestellt).

 

Die sichtbaren Erfolge sind zwar zunächst zum Teil noch recht klein, am größten sind bisher noch die schon vorher vorhandenen Ringelblumen, aber ich schaue diesbezüglich durchaus hoffnungsfroh dem nächsten Jahr entgegen. Hoffentlich haben die Bienen, Schmetterlinge und sonstige Blumenliebhaber aus dem Tierreich ihre Freude daran.

 

Mehr Bilder dazu kann ich aber (noch) nicht vorweisen.

0 Kommentare

Schwere Zeiten

Seit dem Urlaub läuft einiges nicht besonders "rund", es sind keine besonders fröhlichen Zeiten. Deshalb tut sich hier mal wieder gar nichts. Aber langsam kehrt die Zuversicht zurück, auch was die Gestaltung dieser Homepage betrifft. Es braucht aber wohl noch etwas Geduld.

0 Kommentare

Trotzdem war es schön

Wie ich ja bereits erwähnte hatten wir auf Föhr eher durchwachsenes Aprilwetter. Von Schmuddelwetter, inklusive starkem Wind, bis Sonnenschein... es war alles dabei. Trotzdem waren wir sehr viel draußen unterwegs. Steine sammeln am Strand, Shoppen in Wyk, auf dem Markt in Oevenum, Eis essen in Nieblum, Kaffee trinken und Kuchen essen im Oldsum. Insgesamt hatten wir also wieder eine schöne Zeit auf Föhr, mit ganz viel Bewegung (auch ohne Sport) und frischer Seeluft. Und auch bei meinem nun vierten Aufenthalt auf Föhr fand ich noch ausreichend schöne Motive zum Fotografieren.

 

Diese und weitere Fotos sind auch bei Flickr zu finden.

 

0 Kommentare

Inselurlaub

In der zweiten Hälfte des Urlaubs verbrachten wir 10 Tage auf Föhr. Am 02.07. kamen wir bei zwar etwas kühlem, aber ansonsten schönen Wetter an.

Auch bei unserer Abreise am 12.07. schien die Sonne „aus allen Löchern“.

Aber dazwischen hatten wir sowas wie Aprilwetter... ziemlich unberechenbar. Aber trotzdem waren es sehr schöne Tage in der „friesischen Karibik“.

 

Und natürlich habe ich noch einige weitere Fotos. Die kommen aber erst etwas später.

 

0 Kommentare

Lohrwoche

Die letzte Woche verbrachte ich, zusammen mit „den üblichen Verdächtigen“, mal wieder in Lohr am Main. Normalerweise findet dieses fröhliche und zugegebener Maßen auch trinkfreudige Treffen immer im Oktober statt. Aus verschiedenen Gründen zogen wir die „lustigen Tage“ in diesem Jahr in den Juni vor. In den ersten zwei Nächten residierten wir zunächst zu dritt in der Franziskushöhe. Diesen Aufenthalt hatten mir meine zwei besten Freunde zum letzten (runden) Geburtstag geschenkt.

Anschließend siedelten wir dann wieder für weitere drei Übernachtungen in unser „Hauptquartier“ bei Familie Wack um und unsere Gruppe wuchs auf volle 5-Mann-Stärke an. Bei Familie Wack fühlen wir uns nun schon seit vielen Jahren immer wieder sehr wohl und kehren immer wieder dorthin zurück.

 

Insgesamt hatten wir wieder viel Spaß in Lohr, auch wenn diesmal leider ein etwas bitterer Beigeschmack bleibt.

 

0 Kommentare